U13 - DJK Falke 1:1 (0:1)

Die D-Juniorinnen des 1. FC Nürnberg trennten sich am Donnerstagabend in einem Testspiel unentschieden mit 1:1 (0:1) von der männlichen D-Jugend der DJK Falke Nürnberg. Vor 25 Zuschauern auf dem B-Platz der Sportanlage Luitpoldhain wurden die Clubmädels wieder einmal kalt erwischt.
Kaum hatte der Unparteiische das Spiel freigegeben, zappelte der Ball schon nach 27 Sekunden durch den Falke-Stürmer Dogukan Öztürk im Netz. Den frühen Rückstand steckte der FCN erstaunlicherweise schnell weg und spielte sofort mit. Die Jungen agierten anfangs zwar etwas sicherer und ließen den Ball noch gut in den eigenen Reihen laufen, ohne sich aber zwingende Torchancen zu erspielen.
Mit zunehmender Spieldauer konnten die Nürnbergerinnen das Spiel völlig offen gestalten. In der 25. Spielminute hatte der FCN durch Elea Lenhardt die erste Torchance, doch es ging mit dem 0:1-Rückstand in die Pause. Nach dem Wiederanpfiff zeigten die jungen FCN-Kickerinnen, was in ihnen steckt. Sie wollten nicht verlieren. Nach 36 Minuten wurde Clubstürmerin Felisha Hood im Strafraum der DJK unsanft von den Beinen geholt. Den daraus resultierenden Neunmeter jagte FCN-Kapitän Lara Schmidt in den Nachthimmel.
Die DJK Falke rannte sich jetzt immer wieder an der gut gestaffelten Clubabwehr fest. Die Cluberinnen schalteten nach Ballgewinnen jetzt schneller um und starteten Angriff auf Angriff. Fünf Minuten vor dem Ende war die Freude groß, als Lina Knauer nach Vorarbeit von Felisha Hood aus halblinker Position kompromisslos zum 1:1 in die Maschen zielte (55.).
Jetzt war es ein Spiel mit offenem Visier und es ging rauf und runter. In der 58. Minute konnten die Jungen noch einen Pfostenschuss verbuchen. Die Freude über das Remis war aus Sicht der Cluberinnen jedoch getrübt, denn Abwehrspielerin Elea Lenhardt brach sich nach einem Zweikampf das Schlüsselbein. Auf diesem Weg wünschen wir ihr gute Besserung und baldige Genesung!

Der 1. FC Nürnberg spielte mit:
Emma Hahn - Lina Eber, Sabrina Eisenhut, Felisha Hood, Christina Knauf, Elea Lenhardt, Lara Schmidt, Verena Sörgel, Nina Trzcinski. Eingewechselt wurden Annabelle Kraus (16.), Lucia Schirling (18.), Lina Knauer (23.), Rebekka Salfelder (36.) und Denise Obert (37.).