Frauen I - SV Gläserzell 2:2 (1:2)

Der 1. FC Nürnberg und der SV Gläserzell 1965 trennten sich am Sonntag in der Regionalliga Süd unentschieden mit 2:2 (1:2).
120 Zuschauer, so viele wie seit einigen Jahren nicht mehr, verfolgten das wichtige Abstiegsduell zum Abschluss der Hinrunde auf Platz 5 im Sportpark Valznerweiher. Diese sahen kämpferisch starke und über die gesamte Partie überlegene und schnell spielende Clubfrauen, welche die Partie vom Spielverlauf eigentlich hoch hätten gewinnen müssen.
Doch die Treffer machten zunächst die Gäste aus Fulda: Melina Stock beförderte den Ball bereits kurz nach dem Anpfiff nach einer Ecke in das Netz (6.). Sophia Renz erhöhte für die Hessen mit einem eigentlich harmlosen Freistoß aus ungefähr 20 Metern auf 0:2. Clubkeeperin Sabrina Sickl erwischte die Kugel im Nachfassen leider erst hinter der Linie (20.). Kurze Zeit später verletzte sich die Torschützin Sophia Renz bei einem Zweikampf und wurde mit Verdacht auf einen Außenbandriss mit dem Krankenwagen in die Klinik transportiert (24.). Auf diesem Wege gute Besserung!
In der 27. Minute wurde der FCN endlich auch mit einem Tor für seine engagierte Leistung belohnt: Sabine Fabritius traf nach einer Ecke von Luisa Richert zum 1:2-Anschluss (27.). Im zweiten Spielabschnitt feierten mit Sina Zimmermann, Kim Urbanek und Isabella Braun drei B-Juniorinnen ihren Premiereneinsatz bei den Frauen. Bis zur 63. Minute sollte es dauern, ehe Leonie Vogel der hochverdiente 2:2-Ausgleich gelang.
In der Folge spielte nur noch der Club und hatte weiterhin hochkarätige Chancen im Minutentakt. Die stimmungsvolle Zuschauerkulisse hatte mehrfach den Torschrei auf den Lippen. Doch es sollte heute einfach nicht sein. Der FCN beendete die Hinserie mit nur sieben Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz. Der Abstand auf die Nichtabstiegsplätze beträgt weiterhin fünf Punkte. Mit einer starken Mannschaftsleistung wie heute sollte zum Rückrundenbeginn nächsten Sonntag daheim gegen den Mitkonkurrenten FC Memmingen 1907 jedoch der endlich fällige zweite Saisonsieg kein Wunschgedanke mehr bleiben.

Der 1. FC Nürnberg spielte mit:
Sabrina Sickl - Melissa Ludewig, Helena Sinke, Sina Bach (46. Sina Zimmermann), Sabine Fabritius - Catharina Schmalfuß (83. Isabella Braun), Christina Herrmann - Leonie Vogel (83. Kim Urbanek), Luisa Richert, Daniela Puscha (60. Marina Mittermeier) - Nicole Munzert.