Frauen III - SC Germania Nürnberg 3:0 (0:0)

Die 3. Frauenmannschaft des 1. FC Nürnberg gewann ihr Nachholspiel in der Kreisliga Nürnberg-Frankenhöhe mit 0:3 (0:0) beim SC Germania Nürnberg.
Das Nürnberger Stadtderby vor 30 Zuschauern wurde bereits zuvor einmal ausgetragen und zwar am Tag der Deutschen Einheit 2014. Beim Stand von 0:2 wurde die Partie seinerzeit wenige Minuten eher als üblich vom Schiedsrichter abgepfiffen, weil die Heimmannschaft nach einem Notarzteinsatz nicht mehr weiterspielen wollte.
Der Schiedsrichter wertete dies nicht als von der Heimmannschaft verursachten Spielabbruch, sondern als normalen Schlusspfiff. Davon gingen alle Beteiligten aus, da er das 0:2 als normales Endergebnis in den elektronischen Spielbericht eingab und zuvor auch den FCN fragte, ob er die Partie schon abpfeifen dürfe. Dies mit der ausdrücklichen Versicherung von ihm und der Heimmannschaft, dass das Ergebnis von 0:2 normal gewertet werden würde. Später wollte man davon jedoch nichts mehr wissen und der Bayerische Fußball-Verband (BFV) setzte unverständlicherweise ein Wiederholungsspiel an.
Neben dem Abzug der sicher geglaubten drei Punkte bestrafte der BFV den 1. FC Nürnberg, der natürlich gegen diese Unsportlichkeit protestierte, noch mit Einspruchsgebühren und Verfahrenskosten von sage und schreibe 295 Euro. Somit war viel Pfeffer im Spiel und die Clubfrauen taten das einzig Richtige und setzten in der zweiten Auflage der Partie sogar noch einen drauf und erzielten zwei statt drei Treffer. Nicole Schneeberger nach einer Vorlage von Mandy Träger (56.), Mia Back nach Vorarbeit von Nicole Schneeberger (70.) und erneut Mia Back nach Vorarbeit von Jana Kirsch (87.) sorgten mit ihren Toren für den verdienten Auswärtssieg, durch den die Dritte vom 5. auf den 4. Tabellenplatz vorrückte.

Der 1. FC Nürnberg III spielte mit:
Tanja Künzel - Lena Böttcher, Mona Hartmann, Anja Schilling (86. Marion Wagner), Carolin Pelligra - Nicole Schneeberger, Andrea Buß - Jana Kirsch, Mia Back, Mandy Träger - Marion Wagner (75. Tanja Ruck).