Frauen I - SV Leerstetten 2:0 (0:0)

Mangelnde Chancenverwertung dominierte

Bild vom Turnier am Wochenende

Die Frauen des 1. FC Nürnberg gewannen am Mittwochabend ein Testspiel gegen den Bayernligisten SV Leerstetten 1960 mit 2:0 (0:0).
Bei strömendem Regen sahen 50 Zuschauer auf der Sportanlage der Bertolt-Brecht-Schule etwas andere Clubfrauen als noch am Sonntag zuvor. Überzeugten gegen den Bundesligisten 1. FC Köln ausnahmslos alle Spielerinnen einzeln und als Team, präsentierte sich der FCN diesmal deutlich schwächer.
Dennoch war der Club wie erwartet spielerisch überlegen und hätte schon bis zur Pause einige Treffer vorlegen müssen. Doch die Chancenverwertung ließ einmal mehr zu wünschen übrig. Bezeichnenderweise wurde sogar ein Strafstoß vergeben, den die gefoulte Rebecca Leinberger selbst ausführte (39.).
Erst in der 65. Minute fiel die Nürnberger 1:0-Führung, auch hier bezeichnenderweise durch ein Eigentor von Katrin Hauffenmeyer. Den verdienten Sieg klar machte Nadine Brunner mit ihrem Treffer zum 2:0-Endstand nach Vorarbeit von Anna-Maria Exner (75.).

Der 1. FC Nürnberg spielte mit:
Lisa Fink - Anna-Maria Exner, Helena Sinke, Marina Büttel (76. Nicole Munzert), Simone Grimm - Sabine Fabritius (58. Kim Urbanek), Gina Steiner (46. Sina Zimmermann) - Leonie Vogel (46. Nadine Brunner), Luisa Richert, Marissa Schultz - Rebecca Leinberger (64. Anna Wachal).