U13 - Turniersieg beim NFZ Unterfranken

Verdient aber nicht immer überzeugend

Die D-Juniorinnen des 1. FC Nürnberg gewannen am Samstag das Hallenturnier des Nachwuchsförderzentrums für Juniorinnen in Unterfranken (Foto).
Vor 125 Zuschauern im Sportzentrum Mergentheimer Straße der Julius-Maximilians-Universität Würzburg gewannen die Clubmädels alle Spiele bei einem Torverhältnis von 11:1.
Im Auftaktspiel gegen den SV 73 Langendorf ging der FCN zwar bereits in der 1. Spielminute durch Clubkapitän Lara Schmidt in Führung, agierte danach jedoch sehr nervös und zu langsam im Spielaufbau. Der Führungstreffer brachte nicht die gewohnte Sicherheit. Elea Lenhardt erzielte in der 6. Minute das 2:0 für den Club, womit man erfolgreich, aber ohne zu überzeugen, in das Turnier gestartet war.
Auch in der zweiten Vorrundenbegegnung gegen den SV 1928 Veitshöchheim II spielten die Nürnbergerinnen sehr umständlich und das Spiel ohne Ball fand überhaupt nicht statt. Lara Schmidt erlöste den Club durch eine Einzelaktion in der 4. Spielminute zum 1:0 und zum einzigen Treffer in dieser aus Sicht des FCN glanzlosen Begegnung.
Das letzte Gruppenspiel gegen das NFZ Juniorinnen Unterfranken II wurde etwas zielstrebiger angegangen. Andrea Seidler brachte die Clubmädels nach zwei Minuten in Führung. Doch postwendend gelang den Gastgebern der überraschende 1:1-Ausgleich (3.). Vorausgegangen war wieder eine Unachtsamkeit der Clubabwehr. Emma Hahn im FCN-Gehäuse hatte bei diesem Schuss aus halblinker Position in das rechte untere Eck keine Abwehrchance. Dieser Gegentreffer war wie ein Weckruf für die Mannschaft, denn gleich eine Minute später ging der Club durch Lara Schmidt wieder mit 2:1 in Führung. Ein Doppelschlag innerhalb von 40 Sekunden von Annabelle Kraus (7., 8.) besiegelte den 4:1-Endstand und man schloss die Gruppenphase als Erster ab.
Im Halbfinale gegen die erste Garnitur des NFZ Juniorinnen Unterfranken entwickelte sich durchaus eine ansehnliche Partie mit etwas mehr Spielanteilen für den Club. Kurz vor der Schlusssirene gelang Lara Schmidt das spielendscheidende 1:0.
Im Endspiel gegen den SV 1928 Veitshöchheim II zeigten die Cluberinnen wieder eine ansprechende Vorstellung und gewannen durch die Tore von Annabelle Kraus (4.) und Lina Knauer (6.) sowie einem Eigentor (5.) verdient mit 3:0.

Der 1. FC Nürnberg trat an mit:
Emma Hahn - Lina Eber, Lina Knauer, Annabelle Kraus, Elea Lenhardt, Rebekka Salfelder, Andrea Seidler, Lara Schmidt, Verena Sörgel.