1. FC Nürnberg U15 - SV Unterreichenbach II 0:2 (0:1)

U15 noch im Hallenmodus

Die C Juniorinnen des 1.FC Nürnberg verloren am vergangenen Donnerstag ein Testspiel gegen die C-2 Junioren des SV Unterreichenbach auf den Kunstrasenplatz der Bertolt-Brecht-Schule Nürnberg vor 30 Zuschauer mit 0:2(0:1).
Die junge Clubelf begann nervös, der Gast hingegen spielte von Anfang an druckvoll Richtung FCN Gehäuse, aber ohne sich noch nennenswerte Torchancen heraus zu spielen. Im weiteren Spielverlauf kam von den Mädels kaum konstruktives nach vorne. Nach 14 Minuten hatte Unterreichenbach durch einen 30 Meter Distanz Schuss die erste Torchance der Partie. Der Ball ging weit am FCN Tor vorbei.
In dieser bis dahin ereignisarmen Begegnung waren Torchancen auf beiden Seiten Mangelware. Wenn es aber gefährlich wurde, dann nur durch Standards des SV. So auch nach 30 Minuten durch einen Freistoß aus gut 25 Meter Mittelstürmer Position. Kim Nicklas war auf den Posten und entschärfte gekonnt diese Einschussmöglichkeit. Eine Minute vor dem Pausentee war man wieder nicht konsequent genug in den Zweikämpfen, als man im Strafraum nur zuschaute wie der SV mit drei Ballkontakten die Club Abwehr aushebelte. Der Unterreichenbacher Mathias Brunner konnte ohne Mühe das durchaus verdiente 0:1(34.) erzielen. Mit diesen Ergebnis ging es in die Pause.
Nach dem Seitenwechsel kamen die Mädels etwas besser und konzentrierter auf das Feld zurück. Man war jetzt ziemlich auf Augenhöhe mit den Jungs. In der 37.Minute gelang den FCN ein schulmäßiger Tempo Gegenstoß, der aber aus Sicht der Gäste gerade noch abgeblockt wurde.
Nach 39 Minuten bekamen der SV einen Eckball zugesprochen. Diese scharf getretene Ecke nahm Fabian Hartung im Fünfmeterraum Volley an und brachte den Ball unhaltbar unter die Querlatte.Trotz des Rückstandes zeigten die Mädels vom Valznerweiher eine tolle Moral und steckten den erneuten Rückschlag schnell weg.
Jetzt war der FCN das aktivere Team. Lena Wolfring wurde nach 51 Minuten auf die Reise geschickt, doch der mit geeilte Verteidiger konnte sie noch erfolgreich beim Torschuss hindern. Lea Cetins Schussversuch nach 55 Minuten strich nur knapp am SV Tor vorbei. Erneut Lea Cetin hatte in der 62 Minute die Möglichkeit zu verkürzen, doch sie vergab überhastet. Die letzte Möglichkeit für den FCN hatte Franziska Triller nach einem Freistoß, der aber zu zentral getreten wurde und den SV Keeper keine Mühe bereitete. Als noch drei Minuten Spielzeit auf der Uhr des Unparteiischen Heinrich Dobmayer waren, musste er das Spiel vorzeitig wegen Unwetter beenden.
Letztendlich blieb es bei dieser verdienten Niederlage, weil man zu spät aufwachte.

Der 1.FC Nürnberg spielte mit:
Kim Nicklas, Leya Cetin (21.Mathilde Manceau-Scale), Anika Hufmann, Lina Knauer (36.Moana Nittel), Celina Kollmann, Naemi Nittel, Denise Obert, Tanja Seidel,(32.Niah Besigk), Emma Thornley, Franziska Triller, Lena Wolfring