1. FC Nürnberg U15 - SV Abenberg/TSV Wassermungenau 8:0 (3:0)

U15 Pflichtsieg ohne Glanz!

Die C Juniorinnen des 1.FC Nürnberg gewannen am Samstag ein Testspiel gegen die C Juniorinnen der Spielgemeinschaft SV Abenberg/TSV Wassermungenau auf dem Kunstrasenplatz der Bertolt-Brecht-Schule Nürnberg vor 25 Zuschauer mit 8:0(3:0).
Diese Begegnung begann für den Club erwartungsgemäß erfolgreich. Celina Kollmann brachte die Mädels bereits in der zweiten Minute nach einen Eckball mit 1:0 in Führung. Man konnte schon in dieser frühen Phase der Begegnung erkennen, dass es nur in eine Richtung ging. Den Mädels aus Abenberg gelangen so gut wie keine Entlastungsangriffe. Nach vier Minuten scheiterte noch Franziska Triller mit ihrem Torschuss. Lena Wolfring netzte aber nach 10 Minuten zum 2:0 ein. Vorausgegangen war eine Vorlage von Moana Nittel.
Erneut hatte Lena Wolfring bereits eine Minute später die Möglichkeit auf 3:0 zu erhöhen, doch der Ball verfehlte knapp sein Ziel. In Spielminute 13 sendete die Spielgemeinschaft ein erstes Lebenszeichen als man einen Freistoß ausführte. Kim Nicklas im Club Tor konnte ohne viel Mühe den Ball entschärfen. Dies war auch die einzige nennenswerte Torchance der SG im ersten Spielabschnitt. Jetzt waren wieder die Cluberinnen an der Reihe, 20.Minute Celina Kollmann war zur Abwechslung mal in aussichtsreicher Position. Erneut scheitert sie mit einer Doppelchance den Club nun endgültig auf die Siegerstraße zu bringen.
Man hat bis dahin Ball und Gegner jederzeit unter Kontrolle. Weiter ging es in Minutentakt mit den Torchancen der Club Mädels. Lea Cetin tankte sich in der 29.Spielminute bis in den Strafraum durch und konnte nur noch durch ein Foulspiel gebremst werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Lena Wolfring sehr sicher zum 3:0 für den FCN. Die letzte Chance vor dem Pausentee war Celina Kollmann vorbehalten, doch sie vergab erneut und man ging mit einen 3:0 Vorsprung in die Pause.
Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild, der Club spielte sofort weiter Richtung Tor der SG. Lena Wolfring vergab nach 37 Minuten eine Hochkarätige Chance um die Führung weiter auszubauen. Eine Minute später machte sie es besser und krönte ihre Topleistung heute mit ihren dritten Treffer in diesen Spiel zum zwischenzeitlichen 4:0(38.).Naemi Nittel hatte nach 44 Minuten das 5:0 auf den Fuß auch ihr Ball ging am Tor der Gäste vorbei.
Lina Knauer leitete nach 51 Minuten einen perfekten Tempogegenstoß ein, Naemi Nittel ließ sich diese Chance nicht entgehen und setzte energisch nach zum 5:0 für den Club. Lina Knauer wurde nach 64 Minuten von Franziska Triller gekonnt in Szene gesetzt und erhöhte auf 6:0. Abenberg war jetzt auch konditionell unterlegen dies nutzten die Nürnbergerinnen noch zu zwei weiteren Treffern zum 8:0 Endstand durch Franziska Triller zum 7:0(67.) und Leya Cetin 8:0(69.).
Wenn man heute die herausgespielten Torchancen besser genutzt hätte wäre ein durchaus höherer Sieg möglich gewesen. Am kommenden Samstag wartet mit der Spvgg Markt Schwabener Au ein anderes Kaliber. Wenn man auch hier viele Chancen liegen lässt, wird es schwer gegen dieses starke Team zu bestehen.

Der 1.FC Nürnberg spielte mit:
Kim Nicklas, Leya Cetin (32.Niah Besigk), Anika Hufmann, Lina Knauer, Celina Kollmann, Mathilde Manceau-Scale, Moana Nittel, Tanja Seidel, Franziska Triller (36.Naemi Nittel), Emma Thornley, Lena Wolfring