1. FC Nürnberg U15 - SpVgg Markt Schwabener Au 0:2 (0:1)

U15 mit verdienter Testspiel Niederlage

Die C Juniorinnen des 1.FC Nürnberg Verloren am vergangenen Samstag ein Testspiel gegen die C Juniorinnen der Spvgg Markt Schwabener Au auf den Kunstrasenplatz der Bertolt-Brecht-Schule Nürnberg vor 40 Zuschauer mit 0:2 (0:1).
Den Gästen aus Oberbayern merkte man sofort an das sie dieses Spiel sehr ernst nahmen. Sie waren von Beginn an hellwach und spielten sofort zielstrebig Richtung FCN Gehäuse, sodass Kim Nicklas bereits nach zwei Spielminuten das erste Mal geprüft wurde. Die Clubmädels schauten nur den Ball hinterher und überließen der Spvgg das Spielgeschehen.
Bereits in dieser frühen Phase des Spieles war zu erkennen, dass heute ein Gegner seine Aufwartung machte, der mehr als gleichwertig war. Der souveräne Tabellenführer der Bezirksoberliga Oberbayern spielte wie aus einem Guss Kombinationsfußball. Der Club hatte überhaupt keinen Zugriff auf das Spiel und wurde phasenweise regelrecht in der eigenen Hälfte eingeschnürt, Entlastungsangriffe fanden überhaupt noch nicht statt. Nach acht Minuten musste erneut Kim Nicklas alles in die Waagschale werfen um nicht in Rückstand zu geraten. In der 15.Minute hatte dennoch die jüngste Club Stürmerin Celina Kollmann die erste nennenswerte Chance für den FCN. Ihr Ball ging aber über das Tor von Markt Schwaben.
Das war es aber für eine Zeit lang, jetzt waren die Gäste wieder an der Reihe.In der 18. Minute wurde der Club kalt erwischt, als Anna Formanski einer zu kurz geratenen Rückgabe der Club Abwehr entschlossen nachsetzte und die Nürnberger Torfrau Kim Nicklas ausspielte und zum 0:1 eiskalt einschob. Nach 21 Minuten war man wieder nur Statist Markt Schwaben setzte dieses Mal die Kugel knapp am Tor des Clubs vorbei. Mittlerweile spielten die Mädels von Spvgg Trainer Wolfgang Englbrecht mit einem sehr hohen Tempo gingen aber mit den erspielten Torchancen sehr fahrlässig um. Nach 30 Minuten kamen die Nürnbergerinnen zu ihrer zweiten halben Chance, als Lena Wolfring klug nach hinten ablegte, doch Club Kapitän Anika Hufmann vergab.
Nach dem Seitenwechsel zunächst das gleiche Bild wie in Halbzeit eins. Markt Schwabener Au erneut im Vorwärtsgang und der Club reagierte nur sporadisch. Doch die erste Chance hatten die Club Mädels nach 40 Minuten durch Emma Thornley, aber der Ball verfehlte erneut sein Ziel. Die Spvgg machte es in der 46.auch noch nicht besser und vergaben eine aussichtsreiche Einschuss Möglichkeit. Zwei Minuten später machten sie es aber besser, als die Cluberinnen im Mittelfeld einen unnötigen Ballverlust hinnehmen mussten, ging es wieder sehr schnell Richtung FCN Kasten. Die Situation schien schon bereinigt, als dennoch Markt Schwabener Au wie aus dem Nichts das 0:2 (48.) durch Eva-Maria Zollner erzielte.
Nach diesem erneuten vermeidbaren Gegentreffer schalteten die Mädels aus Oberbayern einen Gang herunter den sie zahlten jetzt Tribut für das hohe Anfangstempo. Auch von den Gastgeberinnen kam überhaupt nichts mehr und das Spiel plätscherte bis zum Schlusspfiff von der Unparteiischen Melissa Volkert dahin. Der Club musste heute eine verdiente Heimniederlage gegen die Mädels der Spvgg Markt Schwabener Au Hinnehmen, weil man kaum spielerische Akzente setzen konnte und vor dem gegnerischen Tor sehr harmlos agierte.
In einer Woche steht der Liga Auftakt gegen den TSV Süd-West Nürnberg auf dem Programm. Will man im bevorstehenden Heimspiel was Zählbares mitnehmen, müssen die Club Mädels sich enorm steigern, um nicht wieder mit leeren Händen da zu stehen.
Der 1.FC Nürnberg mit seinem Trainer und Betreuer Team bedankt sich noch einmal bei der Spvgg Markt Schwabener Au für ihr Kommen und hofft auf weitere aufeinandertreffen.

Der 1.FC Nürnberg spielte mit:
Kim Nicklas - Anika Hufmann, Lina Knauer (38.Moana Nittel,) Celina Kollmann, Naemi Nittel, Denise Obert, Mathilde Maneau-Scale, Tanja Seidel (36.Niah Besigk), Emma Thornley, Franziska Triller, Lena Wolfring