Zum Hauptinhalt springen

1.FC Nürnberg III - TSV Adelsdorf 3:2 (1:0)

Heinritz lässt Dritte jubeln!

Die aus Personalnot zusammengewürfelte Mannschaft der Dritten, überzeugte in den Anfangsminuten durch überraschenden Spielwitz. Folgerichtig das 1:0 bereits in der 6. Minute durch U17 Debütantin Jamie Meister nach einer tollen Vorlage von Luisa Obenauf, die heute als 6er eine erstklassige Partie ablieferte. Danach sollte das Spiel hektisch werden, leider hervorgerufen durch unsachliche Bemerkungen von außen. Auch wurde die Partie härter, es gab viele Spielunterbrechungen. Fussball gespielt wurde aber auch noch, die größte Chance vergab Sarina Gramp in der 37. Minute aus ca. 3 Meter vor dem Tor nach hervorragender Einzelleistung.
In der zweiten Halbzeit gab es keine Beruhigung - es wurde weiter Stimmung von außen gemacht, was sich immer mehr auf das Spiel übertrug. Dennoch hatte Sarina Grampp in der 51. Minute noch einmal das 2:0 auf dem Fuß. Nach einem vermeintlichen Foul von Johanna Heinritz kurz vor der Strafraumgrenze entschied der Schiedsrichter auf Freistoß für die Gäste, den Jana Scheidig zum Ausgleich unhaltbar für die gute Anja Burkman Flaig einnetzte.
Dann sollten die entscheidenden Minuten der heute überragenden Johanna Heinritz kommen. In der 72. Minute Tor durch einen Freistoß aus ca. 20 Meter genau unter die Latte zum 2:1 und gleiches noch einmal in der 90. Minute zum 3:1. Zwei Standards mussten es richten, denn an ein vernünftiges Spiel war in der 2. Halbzeit nicht mehr zu denken. Das Spiel musste dann auch noch für mehrere Minuten aufgrund von Verletzung unter Einsatz der Trage und des Rettungsdienstes unterbrochen werden. Der Anschlusstreffer in der 95. Minute durch Madeleine Eibert spielte keine Rolle mehr - außer dass er auch noch aus einer Abseitsposition erzielt worden war.
Fazit: Trotz fehlendem Personal, Dank einer sehr guten Disziplin der "Stammbesatzung" konnten die Debütanten und umgesetzten Positionen sehr gut geführt und somit der verdiente Sieg eingefahren werden.

Alle Infos zum Spiel