Zum Hauptinhalt springen

ETSV Würzburg - 1.FC Nürnberg 0:1 (0:1)

Clubfrauen mit Auswärtssieg in Würzburg

Nach zuletzt drei sieglosen Spielen in Folge überzeugten die Clubfrauen am gestrigen Samstag über weite Strecken im Spiel beim ETSV Würzburg und können durch die gewonnenen 3 Punkte die Abstiegsplätze wieder verlassen.
Dabei bot sich die erste Chance des Spiels noch den Gastgebern aus Würzburg, doch Torhüterin Lea Paulick konnte den Ball erfolgreich abwehren und somit verhindern, dass die Clubfrauen erneut einem Rückstand hinterherlaufen mussten. Denn fast im Gegenzug fand Simone Grimm mit einer Flanke aus dem Halbfeld Nadine Nischler (3. Saisontor), die akrobatisch den Ball im Tor unterbrachte und die Nürnbergerinnen so in Front brachte.
Es war ein hart umkämpftes Spiel und blieb spannend bis zum Ende, da den Gästen aus Nürnberg das nötige Glück fehlte. So verpasste Anna Wachal in der 1. Halbzeit aus guter Position und verzog ihren Schuss über das Tor.
In Hälfte 2 trafen zudem Nastassja Lein nach einem Solo nur den Pfosten und Spielführerin Luisa Richert mit einem Distanzschuss nur die Latte. „Schade, sonst hätten wir das Spiel schon vorher entscheiden können, so blieb es bis zum Ende spannend“, kommentiert Trainer Osman Cankaya, „wir haben das heute wirklich gut gemacht. Der Einsatz hat gestimmt, die Einstellung und der Kampf waren vorbildlich. Natürlich freut es mich auch, dass es heute auch mal wieder ergebnistechnisch geklappt hat. Diesen Sieg haben die Mädels sich heute einfach verdient.“
Doch viel Zeit zum Feiern bleibt den Clubfrauen nicht, denn bereits am kommenden Dienstag wartet mit dem TSV Crailsheim der nächste Gegner in den laufenden englischen Wochen. Dann wird sich zeigen, wie viel Wert der heutige Auswärtserfolg hatte.