Zum Hauptinhalt springen

1. FC Nürnberg III- SpVgg Erlangen II 5:0 (1:0)

Chancen über Chancen!

Die zum dritten mal hintereinander komplett neu zusammengewürfelte Dritte konnte trotzdem überraschend gut überzeugen. Beeindruckend war die Positionsdynamik von Julia Luger und Vera Hermann, die heute im kalten Wasser schwimmen lernen mussten. Johanna Heinritz und Lena Böttcher mussten kurzfristig passen daher der Engpass im Team.
Trotz der totalen Überlegenheit der Clubberer sollte es eine zähe Angelegenheit werden. Es hätten bis zum 1:0 in der 37. Minute durch Jamie Meister gut und gerne 5 mal im Gäste Tor klingeln können. Leider war hier viel Unvermögen in der Chancenverwertung dabei. Sarina Grampp scheiterte mehrmals an der Treffgenauigkeit und Jamie Meister am Gästetorwart. So stand es zur Pause nur 1:0.
Der zweite Durchgang ist schnell erzählt. Sarina Grampp konnte sich in der 52. Minute ihren persönlichen Befreiungsschlag mit dem 2:0 durch eine starke Einzelleistung setzen. Die Gäste resignierten nun und konnten nur noch wenig entgegenbringen. Im Wechsel ging es nun weiter, Jamie Meister mit ihrem zweiten Streich in Minute 64 ebenso durch eine tolle Einzelleistung mit dem 3:0. In der 74. Minute das 4:0 durch Sarina Grampp, nach Vorbereitung durch Jamie Meister und den Schlusspunkt zum 5:0 in der 78. Minute setzte Meister dann noch einmal selbst.
Trotz der ständig zu kompensierenden Ausfälle konnten die Club Damen heute mit einer tollen Mannschaftsleistung wieder einmal beweisen, dass sie ein tolles Team geworden sind mit vielen "Allroundern"! Auf diese Entwicklung kann die Mannschaft stolz sein!

Alle Infos zum Spiel