SV Leerstetten - 1. FC Nürnberg U23 1:2 (1:1)

Team sichert zweiten Tabellenplatz

Im vorletzten Spiel der Saison traf man auf den Nachbarn, nicht nur geografisch gesehen, sondern auch in der Tabelle. Die Cluberinnen hatten, nach dem Spiel gegen Erlangen, wiederum einen Matchball, den zweiten Platz in der Tabelle zu sichern, was das gesteckte Ziel war.
Auch in diesem Spiel begann man agil und zielstrebig, aber Leerstetten war ein anderer Gegner als zuvor Erlangen. Es kostete einige Anstrengungen, um die Offensivbemühungen der Gasteberinnen zu stören. Aber das Team setzte den Matchplan bis dahin gut um und konnte mit Melissa Kuya-Strobel, nach einem Freistoß von Birte Köhn, am langen Pfosten per Kopfball in Führung gehen.
Aber auch Leerstetten war mit mehreren Aktionen über die Außenbahnspieler immer wieder gefährlich. Eine davon führte dann auch zum Ausgleichstreffer.
Nach dem Seitenwechsel bestimmten eigentlich im Großen und Ganzen die Clubberinnen das Spielgeschehen, da man das Mittelfeld, wichtigste Schaltstelle im Leerstetter Spiel, besser unter Kontrolle brachte. Offensiv gab es mehrere überragende Chancen, den Führungstreffer zu erzielen, aber leider wurden diese vergeben. Es dauerte bis zur 72. Minute, als sich wiederum Melissa im Duell gegen die Innenverteidiger und Schlussfrau durchsetzt und den erlösenden Treffer erzielte.
"Mit diesem konzentrierten, kämpferisch betonten Spiel, hat das Team wieder sein wahres Gesicht gezeigt. Diese Einstellung hat uns dahin geführt, wo wir jetzt und auch zu Recht stehen. Wir konnten nicht immer den schönsten Fußball spielen und keine Spielerin konnte über die ganze Saison immer ihr Optimum abrufen, aber das Team hat alles egalisiert und das macht mich stolz auf meine Mädels. Unser primäres Ziel, eine bessere Saison als zuvor zu spielen, haben wir erreicht, sowie auch den zweiten Platz in der Tabelle abzusichern. Jetzt lautet das letzte Ziel in dieser Saison, im Spiel gegen Bayreuth zu bestehen und die 40 Punkte Hürde zu nehmen. Es wird schwer, aber es ist machbar!" so das Fazit von Trainer Marcel Schmitz zum Spiel.

Alle Infos zum Spiel