Vorschau auf die Spiele unserer Frauenteams am Wochenende

Clubfrauen empfangen Schwaben Augsburg

Die 1. Frauenmannschaft des 1. FC Nürnberg trifft am Sonntagnachmittag in der Regionalliga Süd auf den Tabellenzweiten TSV 1847 Schwaben Augsburg. Das Hinspiel wurde im November 2014 knapp mit 1:0 verloren. Die letzte Begegnung am Valznerweiher endete im Mai 2014 mit 0:2 (Foto). Für die Clubfrauen geht es im fränkisch-schwäbischen Derby um wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Die Gäste dürfen nur bei einem Sieg noch von der Meisterschaft und den Aufstieg in die 2. Bundesliga Süd träumen. Trainer Kevin Schmidt: "Hoffentlich gelingt es der Mannschaft, Konstanz in ihre Leistungen zu bringen. Das Spiel letzte Woche war gut und wir haben verdient gewonnen. Aber die Partie am Sonntag geht wieder bei 0:0 los und wir müssen 90 Minuten kämpfen und rennen. Durch die Heimniederlage gegen Wetzlar in der letzten Woche dürften sich die Aufstiegsträume der Schwaben so gut wie erledigt haben. Dadurch wird das Spiel aber nicht leichter, denn ich erwarte eine Gästemannschaft, die mit Wut im Bauch nach Nürnberg kommt und uns das Leben schwer machen wird." Anpfiff der Partie ist um 14 Uhr auf Platz 5 im heimischen Sportpark Valznerweiher. Jetzt Freunde einladen: www.facebook.com/events/952069401490267.

Die 2. Frauenmannschaft des 1. FC Nürnberg empfängt am Samstag in der Landesliga Bayern-Nord den Tabellenführer SV Leerstetten 1960. Nach zuletzt vier Niederlagen in Folge wird es gegen den Spitzenreiter nicht einfacher. Das Hinspiel im Oktober 2014 endete mit einer 5:0-Klatsche für den Club. Wegen eines Auslandsaufenthalts von Interimstrainer Marc Oechler wird die Zweite wie schon beim letzten Heimspiel gegen Frensdorf von Geschäftsführer Andreas Tschorn betreut. Dieser zeigt sich optimistisch: "Die 5:2-Niederlage beim Tabellenzweiten in Frickenhausen fiel deutlich zu hoch aus. Auch unentschieden hätte die Partie ausgehen können, wenn wir nicht so viele unglückliche Gegentore hätten hinnehmen müssen. Wir haben in der Rückrunde bisher so viel Pech, wie wir Glück in der Hinrunde hatten. Die Mannschaft ist dennoch motiviert, denn mit einem Sieg hätte plötzlich Frickenhausen statt Leerstetten Vorteile im Kampf um die Meisterschaft. Und wir hätten Wiedergutmachung für die Hinrundenniederlage betrieben und würden unserem Saisonziel, als Aufsteiger am Ende mindestens Vierter zu werden, näher kommen. Ich glaube an das Team, wir werden unser Bestes geben." Anpfiff der Begegnung ist um 16 Uhr auf der Sportanlage der Bertolt-Brecht-Schule. Jetzt Freunde einladen: www.facebook.com/events/534353480038224.

Die 3. Frauenmannschaft des 1. FC Nürnberg tritt am Sonntagmorgen in der Kreisliga Nürnberg-Frankenhöhe beim Tabellenführer DJK Nürnberg-Eibach an. Im Hinspiel im Oktober 2014 kassierte die Dritte eine deutliche 7:0-Klatsche, reist nun jedoch mit der Empfehlung von zuletzt drei Siegen in Folge an. Spielerin Marion Wagner: "Wir müssen genau jetzt an die Mannschaftsleistung anknüpfen, die wir in den letzten drei Spielen gezeigt haben. Wir haben einen schweren Gegner vor uns, da dürfen wir uns auf keinen Fall auf den Lorbeeren ausruhen. Wenn wir von Anfang an hellwach sind, in der Abwehr sicher stehen und vorne die Torchancen konsequenter verwerten, können wir noch einiges aus der Rückrunde herausholen." Spielerin Nicole Funke ergänzt: "Die bisherige Saison hat gezeigt, dass in dieser Liga jeder jeden schlagen kann. Deswegen werden wir versuchen, unsere Serie auch gegen den Tabellenführer weiter auszubauen." Anpfiff des Spiels ist um 10:30 Uhr auf dem DJK-Sportgelände in Nürnberg-Röthenbach. Jetzt Freunde einladen: www.facebook.com/events/918828184847756.