So lief das Wochenende bei den U-Mannschaften

Negativserie der U17 hält weiter an

Am vergangenen Samstag musste unsere U17 beim Tabellenzweiten, der TSG 1899 Hoffenheim ran. Die Voraussetzungen und Kräfteverhältnisse waren eigentlich vor der Partie klar geregelt. Der Tabellenzweite spielte gegen den Tabellenvorletzten der Liga. Leider stand am Ende auch ein 3:0 für die TSG aus Hoffenheim auf dem Papier. Das deutlich klingende Ergebnis spiegelte jedoch wie bereits im vorherigen Spiel gegen den FC Bayern, nicht den Spielverlauf wieder.

Beide Mannschaften gingen ambitioniert in das Spiel und unsere Mannschaft erwischte dabei den besseren Start und hatte gleich in der 4. Minute die erste gefährliche Szene vor dem Tor der TSG. Einen Pass in die Tiefe konnte von TSG Spielerin Wagner noch geklärt werden, bevor Sophie Fournier allein auf das Tor zugelaufen wäre. Der Tabellenvorletzte versteckte sich überhaupt nicht und versuchte immer wieder den Gegner unter Druck zu setzen. In dieser Phase schlug die TSG jedoch eiskalt zu. Sie nutzten einen Stellungsfehler in der Hintermannschaft des 1. FC Nürnberg aus. Über die linke Angriffsseite kam der Ball tief in den 16er geflogen und Annika Bischoff schoss bereits in der 11. Minute freistehend zum 1:0 für die TSG ein. Danach drehte sich die Partie ein wenig und Hoffenheim übernahm das Zepter und kam im Verlaufe der nächsten 20 Minuten zu mehreren Torchancen. Die Club Torhüterin Sarah Körber hielt nach 31 Minuten das 0:1 aus Sicht des 1. FC Nürnberg mit einer überragenden Parade fest und so ging es in die Pause. In der Halbzeitpause stellte man auf Seiten des Clubs zweimal um, was die erhoffe Wende bringen sollte. Von Minute 41 bis zur Gelb-Roten Karte von Lisa Hirschberg in der 70. Minute waren unsere Mädels dem 1:1 näher als die TSG dem 2:0. Mehrere Möglichkeiten von Lisa Hirschberg, Sophie Fournier und Lara Schmidt verfehlten das Tor nur knapp. Sinnbildlich für die aktuelle Situation war die 67. Spielminute. Lisa Hirschberg schoss aus knapp 25 Meter an die Latte des TSG-Gehäuses und der Nachschuss von Michelle Philipp verfehlte nur um Zentimeter das Tor zum 1:1 Ausgleich. In der 70 Minute dann der bereits erwähnte Platzverweis für Lisa Hirschberg. Nach einem verlorenen Zweikampf zog sie das taktische Foul. Da sie in der ersten Halbzeit bereits Gelb gesehen hatte, musste sie schlussendlich mit Gelb-Rot vom Platz. Ein berechtigter Platzverweis.

Danach war die TSG dominant und nutzte die offenen Räume gut aus. Das 2:0 durch Lina-Marie Müller entstand durch eine schöne Kombination im Mittelfeld und einem Pass hinter die Abwehrkette. Sie konnte Sarah Körber umspielen und ohne Probleme zum 2:0 einschieben. In der 76. Spielminute die endgültige Entscheidung. Hoffenheim Spielerin Constanze Viehmann nahm einen abprallenden Freistoß an und schoss den Ball aus knapp 25 Metern an die Unterkante der Latte und der Ball prallte von dort in das Tor und damit stand es 3:0. Dies stellte dann auch den Endstand dar und die Club Mädels fahren trotz einer erneut engagierten Leistung mit 0 Punkten nach Hause. Durch den Sieg der ebenfalls abstiegsbedrohten Nachbarn aus Fürth rutscht unsere U 17 sogar auf den letzten Tabellenplatz ab. Trotz einer 3:0 Niederlage beim Tabellenzweiten kann der 1. FC Nürnberg auf der gezeigten Leistung aufbauen. Die Mannschaft hat die Vorgaben des Trainerteams 1 zu 1 umgesetzt und bot einer TSG mehr als nur Paroli. Jedoch muss sich das natürlich auch endlich wieder in den Ergebnissen widerspiegeln. Dafür gibt es keine bessere Möglichkeit als ein Derby.

Dieses findet nach der anstehenden Ligapause am Samstag, den 20.04.2019 um 14 Uhr auswärts bei der Spvgg Greuther Fürth statt. Hier sind 3 Auswärtspunkte gegen den Abstieg und gegen den Rivalen alternativlos.

U23 und U16 bereiten sich weiter auf die Rückrunde vor

Die U23 befindet sich weiterhin in der Vorbereitung auf ihr erstes Punktspiel im Jahr 2019. Am kommenden Samstag gastiert der Club beim Ligaprimus FC Ezelsdorf.

Die U 16 absolvierte am Wochenende ein weiteres Vorbereitungsspiel. Dabei stand eine Auswärtsfahrt zum ASV 1921 Oberpreuschwitz auf dem Programm. Im Gegensatz zur Sommervorbereitung wo man sich gegen den Gegner noch 2:3 geschlagen geben musste gewann der Club Nachwuchs dieses Mal souverän mit 8:0 (4:0). Eine starke Leistung, die dem Team Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben gibt.

Alle Ergebnisse im Überblick

U17-B.-Jun.-Bundesliga Süd TSG 1899 Hoffenheim - 1. FC Nürnberg 3:0 (1:0)

U16-Teststpiel 1. FC Nürnberg - ASV 1921 Oberpreuschwitz 8:0 (4:0)