1. FC Nürnberg U23 - SV Neusorg 8:1 (3:1)

Kantersieg gegen Neusorg

Gegen den SV Neusorg war das klare Ziel, wie schon in der Hinrunde drei Punkte zu holen, gesetzt. Der Club kam hellwach aus der Kabine und nutzte gleich die erste Chance zum Führungstreffer durch Sara Flores in der ersten Spielminute. Tabea Deiters legte 13 Minuten später mit eine Einzelaktion am linken Flügel zum zweiten Treffer nach. Die Gäste zeigten sich davon aber unbeeindruckt und erzielten nach einem Abwehrfehler den Anschlusstreffer. Neusorg setzte nach und machte durch viele Laufwege das Mittelfeld zu, um die Pässe auf die Angreifer zu unterbinden.  Das klappte anfangs ganz gut,  aber die Cluberinnen wichen  immer mehr auf die Flügel aus und setzten die Abwehr der Gäste weiter unter Druck. Resultierend daraus fiel vier Minuten vor der Halbzeit der dritte Treffer, als Leonie Vogel den Freistoß aus 20 Metern verdeckt ins kurze Eck zog.

Nach dem Seitenwechsel merkte man den Gästen den hohen Laufaufwand der ersten Hälfte an. Die Räume wurden nicht mehr besetzt und so konnten die Gastgeberinnen schnell das Mittelfeld überbrücken. Die nächsten Tore waren nur noch eine Frage der Konzentration und der Zeit. Treffer Nummer vier in der 50. Minute durch Tabea Deiters, Treffer Nummer fünf und sechs durch Sara Flores, Treffer Nummer sieben und acht durch Sophie Furnier, die auch den schönsten Treffer des Spiels erzielte. Ein direkter Schuss von der rechte Seitenauslinie landete oben im langen Eck. Da gab es nichts zu halten.

"Heute haben wir mal konsequent unsere Chancen genutzt und das Spiel dadurch verdient gewonnen. Ausruhen können wir uns auf dem Erfolg aber nicht! Es folgen noch einige spielstarke Gegner, bei denen das Team sein ganzen Können in die Waagschale werfen muss, um erfolgreich zu bestehen! Das ist unser gemeinsames Ziel!" so Trainer Marcel Schmitz mit seiner Anmerkung zum Spiel.