U15 mit 2. Platz bei der bayerischen Hallenmeisterschaft

Entscheidung im Sechsmeterschießen

Die C-Juniorinnen des 1. FC Nürnberg erreichten bei der Endrunde der Hallenlandesmeisterschaft Bayern 2014/2015 am Sonntag den 2. Platz unter den teilnehmenden acht Teams.
Vor 400 Zuschauern in der Aurachtalhalle in Stegaurach traf der Club als Titelverteidiger zunächst auf den SV 1925 Großwallstadt und gewann deutlich mit 0:7. Tore: 0:1 Lisa Ebert (1.), 0:2 Eva Otzelberger (7.), 0:3 Sara Heinikel (8.), 0:4 Lisa Ebert (9.), 0:5 Lisa Ebert (9.), 0:6 Hanna Sauer (11.), 0:7 Hanna Sauer (13.).
In der zweiten Partie siegten die Clubmädels durch Tore von Hanna Sauer (1.) und Lisa Ebert (6.) mit 2:0 gegen die JFG Steigerwald.
Die abschließende Partie um den Gruppensieg ging durch ein frühes Gegentor von Melanie Kaiser (3.) jedoch mit 0:1 gegen den TSV 1847 Schwaben Augsburg verloren.

Als Zweiter der Vorrundengruppe A traf der FCN im Halbfinale auf den SV Frauenbiburg und gewann klar mit 0:4. Tore: 0:1 Isabel Wörner (1.), 0:2 Isabel Wörner (4.), 0:3 Sara Heinikel (8.), 0:4 Sara Heinikel (11.).
Im Finale bekam es der Club erneut mit dem TSV 1847 Schwaben Augsburg zu tun. Lisa Ebert sorgte für die 0:1-Führung (6.). Der Rekordmeister dominierte zwar die Partie, konnte jedoch nicht nachsetzen. Stattdessen gelang Melanie Kaiser noch der 1:1-Ausgleich (10.).
Nun musste ein Sechsmeterschießen entscheiden, das die Schwaben mit 4:3 gewinnen konnten. Sechsmeterschießen: 1:0 Melanie Kaiser, 1:1 Lisa Ebert, 2:1 Hanna Nemetz, Katharina Zirch hält Schuss von Isabel Wörner, Katriina Talaslahti hält Schuss von Ann-Kathrin Nigl, 2:2 Eva Otzelberger, 3:2 Carla Ritz, 3:3 Hanna Sauer, 4:3 Laura Kellner, Katharina Zirch hält Schuss von Birte Köhn.
Mit jeweils sechs Treffern wurden die beiden Finaltorschützinnen Lisa Ebert und Melanie Kaiser Torschützenköniginnen des Turniers.

Der 1. FC Nürnberg trat an mit:
Katriina Talaslahti - Lisa Ebert, Sara Heinikel, Birte Köhn, Melissa Kuya-Strobel, Amanda Sulewski, Eva Otzelberger, Hannah Popp, Neele Reisberger, Hanna Sauer, Julia Wagner, Isabel Wörner.