Zum Hauptinhalt springen

1.FC Kalchreuth - 1.FC Nürnberg U15 0:8 (0:4)

Kalchreuth mit guten Ansätzen

Die U-15 Mädels des Clubs reisten am nasskalten Novemberabend in Kalchreuth an, um dort ihr vorletztes Punktespiel vor der Winterpause zu absolvieren. Im schummrigen Flutlicht und bei Nieselregen startete dann die Partie und bereits in der 3. Minute konnte der 1. FCN durch Saverina Bruno sein erstes Tor erzielen. Die Mädels spielten munter weiter und in der 8. Minute baute Julia Lipiotta die Führung zum 2:0 aus. Daraufhin waren die Gastgeber des 1. FC Kalchreuth etwas aggressiver und konterten durch ansatzstarke und schnelle Stürmerinnen. Sie wurden jedoch durch die bärenstarke Abwehr von Marlene Meyer, Melanie Kastl und Ceylin Erata gestoppt und wenn sie doch einmal durchkamen klärte die Schlussfrau Clara Campos Cordeiro gekonnt in Neuer-Manier.

Als dann der 1. FCN wieder am Zug war, spürte man bei den Fans des 1. FC Kalchreuth eine eher unangenehme Grundstimmung. Diese übertrug sich dann auf die Torfrau, die dann in der 25. Minute Saverina in einer klaren Tätlichkeit nach ihrem erzielten 0:4 die Beine beim Zurücklaufen wegzog. Dafür sah sie die gelbe Karte. Die Missstimmung der heimischen Fans steigerte sich weiter und durch üble Zurufe kam es dann so weit, dass die junge Schiedsrichterin, die bis dahin gut gepfiffen hatte, das Spielfeld verließ und in ihrer Verzweiflung nicht mehr weiter pfeifen konnte und wollte. Der anwesende Schiedsrichterbeobachter übernahm dann die Spielleitung.

In der zweiten Halbzeit verlief das Spiel erst einmal ruhig. Der Club durfte nun zum Ausgleich auch einmal die gelbe Karte sehen. Zum Glück setzten die Kickerinnen ihr Spiel entsprechend fort. So erzielte dann in der 51. Minute Sarina das 0:5 und fünf Minuten später erweiterte die frisch eingewechselte Lea Rittner den Vorsprung auf 0:6. Sandra Ortner erweiterte dann in der 57. Minute auf 0:7 und Saverina beendete den Torreigen mit dem 0:8 in der 67. Minute.

So konnten die U-15 Mädels des 1. FCN den Tag wiederum mit einem deutlichen Sieg beenden. Die Mädchen des 1. FC Kalchreuth waren ein fairer und zeitweise gut aufspielender Gegner.

Alle Infos zum Spiel