Zum Hauptinhalt springen

FC Würzburg Kickers - 1.FCN U16 1:5 (0:4)

Traumabschluss der Hinrunde auf schwer bespielbarem Platz

Das letzte Spiel der Hinrunde fand für die U 16 auswärts beim FC Würzburger Kickers auf einem schwer bespielbarem Platz bei schüttendem Regen statt - was der Mannschaft, die eine kompakte Leistung zeigte, letztlich einen Vorteil verschaffte.
Kurz vor Anpfiff musste umgestellt werden. Lilly-Katharina Jansen, die eigentlich als Linksverteidigerin agieren sollte, konnte verletzungsbedingt nicht antreten. So rückte Sandra Ortner auf ihre Position und Melda Sahiner spielte links vorne.
Letztere sollte für den ersten der beiden Paukenschläge in der Anfangsphase sorgen. In der 5. Minute lupfte sie eine vorgelegte Flanke von Saverina Bruno aus gut 20 Metern über die Würzburger Keeperin. Kurz darauf netzte die Vorlagengeberin nach einem Torwartfehler selbst ein (8.) - der Traumstart für die Nürnbergerinnen.
Es war ein Match auf Augenhöhe. Beide Mannschaften zeigten Einsatz, beide hatten durch ein offensives Spiel Torchancen. Dennoch war es erneut der Club, der den nächsten Treffer erzielte. Den Torschuss durch Saskia Bayer parierte die FWK-Torhüterin zunächst, der Ball prallte allerdings ab, sodass ihn Klara Sauer im Nachschuss hinter die Linie verfrachtete (25.).  In die Pause ging es dank eines weiteren Tores durch Saverina Bruno (40. +2) mit einem Stand von 0:4 für den 1. FC Nürnberg.

Direkt nach dem Wiederanpfiff kombinierten die Gegner und überraschten die Defensive, woraufhin das Gegentor aus dem Sechzehner heraus fiel (42.). Der FCN antwortete schnell: Saverina Bruno ergatterte im Zentrum die Flanke von links durch Melda Sahiner und legte in der 48. Minute zum dritten Mal nach. Auch die Druckphase der Kickers überstanden die Gäste und fuhren mit einem 5:1-Sieg in der Tasche nach Hause - ein erfolgreicher Abschluss der Hinrunde.