Skip to main content
24.09.2018 | Frauen | erstellt von: Christian Göbel

1. FC Nürnberg - SC Regensburg 4:1 (2:0)

Clubfrauen erobern vorübergehend die Tabellenspitze

Im gestrigen Heimspiel besiegten die Clubfrauen am heimischen Valznerweiher die Gäste des SC Regensburg mit 4:1 (2:0) und sind damit neuer Tabellenführer der Regionalliga Süd – wobei der FC Forstern und der TSV Jahn Calden gegeneinander noch ein Nachholspiel zu absolvieren haben.
Dabei ging der Club schon früh in Führung. Es waren gerade mal wenige Sekunden gespielt als in der 2. Minute Anna Madl im Mittelfeld anging, im richtigen Moment in den Lauf von Franziska Mai (3. Saisontor) spielte, die wiederum weitere Schritte Richtung Tor gut machte und aus vollem Lauf mit einem Abschluss ins lange Eck das frühe 1:0 besorgte. Der Club versuchte in der Folge nachzulegen, doch auch die Regensburger waren durch den frühen Rückstand nicht aus ihrem Konzept gebracht und versuchten weiter ihren Matchplan durchzuziehen und kamen mit einem Lattentreffer in der 16. Minute zu einer guten Möglichkeit.
Besser machte es wiederum auf Clubseiten Franziska Mai (4. Saisontor) in der 34. Minute. Rebecca Leinberger führte den Ball im Mittelfeld und spielte gut in den Lauf von Mai, die zunächst ihre direkte Gegenspielerin umkurvte und anschließend ebenfalls am Torwart vorbeiging, so dass sie den Ball nur noch zum 2:0 einschieben musste. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Pause.

In der zweiten Halbzeit kamen die Clubfrauen erneut hellwach aus der Kabine und schlugen wieder früh eiskalt zu. Erneut war es Rebecca Leinberger, die mit einem Antritt aus der eigenen Hälfte anging, im richtigen Moment dieses Mal den Ball auf Leonie Vogel (1. Saisontor) weiterspielte, die mit einem Abschluss ins lange Eck zum 3:0 traf. Die Clubfrauen hatten nun im weiteren Verlauf der 2. Halbzeit immer wieder gute Gelegenheiten, doch scheiterten leider sowohl Vogel, als auch Luisa Richert und Nastassja Lein bei ihren guten Möglichkeiten. Einzig Leonie Vogel schaffte es in der 61. Minute noch einen weiteren Treffer zum 4:0 nachzulegen. Lein steckte den Ball schön Richtung Grundlinie auf Rebecca Leinberger durch, die den Ball zielgenau auf den 2. Pfosten zu Leonie Vogel brachte, die den Ball nur noch einschieben musste.
Regensburg belohnte sich für ihr intensives Spiel immerhin noch in den Schlussminuten mit dem 1:4.
Vor dem nun anstehenden Topspiel zwischen dem Club auf Platz 1 und dem FC Forstern auf Platz 2 (ein Spiel weniger), zeigt sich Trainer Osman Cankaya zufrieden mit dem Saisonstart: „Es ist schön zu sehen, dass wir aus der letzten Saison viel gelernt haben. In den ersten 6 Spielen haben wir viele Punkte geholt. Klar ist die Tabelle eine schöne Momentaufnahme, aber wir wissen das einzuordnen. Wenn man sich unsere bisherigen Gegner ansieht, sind sie trotz aller Wertschätzung zum Großteil im unteren Teil der Tabelle. Die Mannschaften aus den oberen Regionen kommen nun nach und nach. Dass heißt wir dürfen uns auf dieser Momentaufnahme auf keinen Fall ausruhen und müssen weiter hart arbeiten.“

Alle Infos zum Spiel