Skip to main content
14.04.2017 | U17 II | erstellt von: Volker Köhn

1.FC Nürnberg B II – SV Frauenbiburg 4:1 (1:0)

Spiel mit Startproblemen

Am letzten Samstag setzten sich die BII – Juniorinnen auf der Sportanlage der Bertolt-Brecht-Schule vor 40 Zuschauern mit 4:1 (1:0) gegen den Tabellensiebenten aus Frauenbiburg durch.
Zu Spielbeginn ging es munter in Richtung gegnerisches Tor, sodass Frauenbiburg bereits in der dritten Minute in Rückstand geriet. Neele konnte sich nach einem Zuspiel um die Gegenspielerin am Strafraum drehen und im Fallen den Abschluss noch unter der Torlatte platzieren. Das frühe Tor sollte eigentlich den Clubmädels in die Karten spielen, aber leider wurde es mehr zum Wachrüttler für den Gegner. Das Team spielte oft zu kompliziert und unkonzentriert.
Frauenbiburg dagegen versuchte immer wieder ihre schnelle Zehn ins Laufduell gegen unsere Abwehr zu bringen, was leider zu oft funktionierte. In letzter Sekunde rettete dann entweder die Innenverteidigung oder Keeperin Alina die Situation. Bis zur Halbzeit war es eines der schwächeren Spiele der Mannschaft.
Nach dem Seitenwechsel kamen die Clubmädels dann besser ins Spiel. Die Räume wurde besser genutzt und das Spiel variabler. Toni erhöhte in der 54. Minute auf 2:0, als sie sich über rechts außen durchsetze konnte. Lara nutzte eine Freistoßsituation in der 62. Minute mit einem Schlenzer um die Abwehr ins lange Eck zum 3:0. Fast im Gegenzug konnte Frauenbiburg noch auf 3:1 verkürzen, als deren offensivste Spielerin, nach einem Abstimmungsfehler der Innenverteidiger, einen eigentlich sicheren Ball zum Anschlusstreffer verwertete.
Das letzte Tor konnte wiederum Neele in der 71. Minute erzielen, als sie trocken aus ca. 10 Metern den Ball ins kurze obere Eck platzierte.
Trainer Marcel Schmitz: „ Heute waren wir mit dem Spiel des Teams nur in der zweiten Hälfte wirklich zufrieden. Die ersten 40 Minuten waren wir nicht auf dem Platz, obwohl das frühe Tor unserem heutigen Spielsystem Stabilität bringen sollte. Leider konnten wir dies nicht für uns nutzen. Trotzdem ein verdienter und wichtiger Sieg auf dem Weg zu unserem gemeinsamen Ziel.“

Alle Infos zum Spiel