Skip to main content
09.10.2017 | Frauen III | erstellt von: Roland Hofmann

1.FC Nürnberg III - TSV Falkenheim 4:2 (1:2)

Dritte ärgert den Tabellenführer

Einen richtig guten Kick bekamen die Zuschauer an der BBS zu sehen. Die auf das Spiel gegen den Tabellenführer speziell eingestellte Heimmannschaft stand sensationell und die Gäste wussten nicht so recht wie ihnen geschah. Hervorragender Kombinationsfussball wurde aufgezogen und genau damit hatte der TSV wohl nicht gerechnet. Folgerichtig fiel dann das 1:0 in der 13. Minute durch Anamaria Liles nach einem Abpraller in der Abwehr der Gäste. Blitzschnell reagierte Liles und schlenzte den Ball aus ca. 16 Metern ins linke untere Eck. Danach spielten beide Mannschaften auf Augenhöhe ehe die Falkenheimer durch 2 Ecken, enstanden durch vermeidbare Fehler in der Klärung, zum 1:1 in der 38. Minute durch Karina Frei und in der 43. Minute zum 1:2 durch Nina Roß kamen.
Die Clubberer sahen sich zur Halbzeit um ihren Lohn gebracht, drehten die Gäste das Spiel doch in 5 Minuten. Was dann in der 2. Halbzeit dann folgte war einfach sensationell. Von Resignation keine Spur - der gute Kombinationsfussball sollte weitergehen. Die am heutigen Tage überragende Vera Herrmann, die in der Wechselposition als 6er und Innenverteidiger mit Johanna Heinritz rotierte, sorgte in der 55. Minute für den Ausgleich durch einen satten unhaltbaren Distanzschuss aus ca. 20 Metern ins linke untere Eck. In der 65. Minute verließ Shannon Gottschall, die ihr bisher bestes Saisonspiel zeigte, den Platz - es kam Nicole Schneeberger, die sofort in der 66. Minute mit ihrem ersten Ballkontakt mit einem schönen Schuß aus halb linker Position aus ca. 20 Metern den Club in Führung brachte. Aber noch nicht genug - in Minute 70 das absolute Traumtor des Tages. Eine super Kombination von Nicole Schneeberger über Lena Böttcher die von der Grundlinie den Ball quer zu Sabrina Greubel legte - die keine Probleme hatte, den Ball zum 4:2 einzuschieben. In den letzten 20 Minuten gab es noch Chancen auf beiden Seiten, aber die Gäste schienen mehr und mehr zu resignieren. So konnte die Heimmannschaft, die heute eine vollendete Mannschaftsleistung an den Tag legte, den voll verdienten Sieg über die Zeit bringen und nun 3 Siege in Folge verbuchen.

Alle Infos zum Spiel