Skip to main content
27.11.2017 | Frauen | erstellt von: Christian Göbel

1.FC Nürnberg - SpVgg Greuther Fürth 2:0 (1:0)

Clubfrauen feiern Derbysieg zum Hinrundenende

Nach dem die Clubfrauen im Pokal vor einigen Wochen noch das Nachsehen hatten, bezwangen die Clubberinnen vor mehreren hundert Zuschauern auf dem heimischen Valznerweiher die Gäste der SpVgg Greuther Fürth im Frankenderby mit 2:0 (Halbzeit: 1:0).
Das unter Flutlicht stattfindende Spiel zeichnete sich dabei zunächst durch viel Ballbesitz des 1. FC Nürnberg aus, dennoch blieben die Offensivbemühungen beider Teams zunächst ohne Ertrag. Ein Lattentreffer von Lena Lederer war in dieser Phase zunächst das Highlight bevor Anna Wachal (4. Saisontor) nach einem Zuspiel wiederum von Lena Lederer mit einem sehenswerten Schuss in den Winkel in der 36. Minute die Clubfrauen in Führung brachte. Eine weitere Chance von Franziska Mai konnte vereitelt werden, so dass die beiden Teams mit dem Spielstand von 1:0 in die Pause gingen.

In Hälfte 2 erhöhte dann Anna Madl (1. Saisontor) mit ihrem Abschluss nach einer Freistoßflanke aus dem Halbfeld von Spielführerin Luisa Richert auf 2:0. Das Spiel hatten die Damen des 1. FC Nürnbergs nun fest in der Hand und hatten mehrere Chancen, das Ergebnis weiter auszubauen.
Doch auch die Fürtherinnen gaben nochmal alles. So kamen sie in der 70. Minute nach einem von der Schiedsrichterin als Foul geahndeten Zweikampf zu einem Elfmeter. Doch auch dieser half den Damen der SpVgg Greuther Fürth an diesem Tag nicht zu einem Tor. So vergab die Schützin, in dem sie den Ball gegen die Latte schoss. Dennoch gaben die Fürtherinnen weiter nicht auf und versuchten den Anschlusstreffer zu erzielen.
Dies wiederum eröffnete Räume für die Clubfrauen zum Kontern. Die dabei spannendste Chance war ein weiterer Lattentreffer, doch auch Luisa Richert traf in dieser Situation nur das Aluminium. Am Ende änderte sich so nichts mehr am Spielstand und die Clubfrauen durften sich über den Derbysieg freuen.

Trainer Osman Cankaya war stolz und freute sich über den guten Hinrundenabschluss: „Super, mit diesem Derbysieg die offizielle Hinrunde zu beenden. Leider sind wir nach einer tollen Vorbereitung mit ausgezeichneten Ergebnissen, zunächst sehr unglücklich und dann leider auch nicht ganz so erfolgreich in die Saison gestartet. Doch nach einigen Spielen merkte man unserer jungen Mannschaft an, dass die ersten Erfahrungen ihre Wirkungen zeigten und das Spiel unseres Teams immer reifer wurde. Mal sehen wie es in der Rückrunde nun weitergeht.“
Die Clubfrauen bestreiten im Jahr 2017 noch zwei Rückrundenspiele. Nächste Woche empfangen sie die Damen vom FFC Wacker München, die Woche danach geht es auswärts zum SV Frauenbiburg.

Alle Infos zum Spiel