Skip to main content
20.11.2017 | Frauen | erstellt von: Christian Göbel

FV Löchgau - 1.FC Nürnberg 1:3 (0:0)

Clubfrauen holen drei Punkte in Löchgau

Am heutigen Sonntag gewannen die Clubfrauen mit 3:1 (Halbzeit: 0:0) beim FV Löchgau und konnten nach der Niederlage in der Vorwoche zurück in die Erfolgsspur finden. „Die Löchgauer standen hinten sehr tief, sie haben ein Bollwerk aufgebaut, wo wir uns zunächst schwer taten, Lücken aufzureißen und zu Chancen zu kommen“ berichtet Trainer Osman Cankaya seine Eindrücke von der ersten Halbzeit.
Chancen waren in Hälfte 1 auf beiden Seiten Mangelware, wobei die Damen des 1. FC Nürnbergs deutlich mehr Spielanteile vorweisen konnten und mit einem Lattentreffer nach einem Abschluss von Hanna Sauer die einzig wirkliche Chance der ersten Halbzeit auf ihrer Seite hatten.
In Durchgang 2 dann erhöhten die heute im Kader dezimierten Clubfrauen ihre Schlagzahl noch einmal und erzwangen so in der 52. Minute auch die verdiente Führung. Eine Hereingabe von Hanna Sauer verpasste Nadine Nischler noch knapp, doch stand hinter ihr eine Löchgauer Verteidigerin, die den Ball unglücklich ins eigene Tor lenkte und somit einen wahren Sturmlauf der Clubberinnen eröffnete. So erhöhten sie bereits in der 59. Minute auf 2:0. Erneut flankte Hanna Sauer auf Nadine Nischler, deren Kopfballduell zu einer Ablage auf Lena Lederer (3. Saisontor) führte, die den Ball flach und präzise im Eck des Tores unterbrachte.
Weitere 6 Minuten später, in der 65. Minute, suchte Anna Madl mit einem öffnenden Ball auf den linken Flügel erneut Hanna Sauer, die den Ball scharf vor das Tor der Löchgauer spielte und wo Nadine Nischler (5. Saisontor) den Ball mit einer Grätsche über die Torlinie beförderte und auf 3:0 erhöhte.
Doch der FV Löchgau gab sich nicht auf und kam in der 69. Minute mit seiner ersten wirklichen Chance zum Ehrentreffer. Die Clubfrauen agierten in dieser Situation zu passiv und konnten den Ball nicht entscheidend klären, so dass die Löchgauer den Ball aus einem Gestochere heraus über die Linie drückten. Im Anschluss aber übernahmen die Damen des 1. FC Nürnbergs wieder die Kontrolle des Spiels und spielten die Partie abgeklärt und souverän zu Ende.
Osman Cankaya war nach dem Spiel stolz auf sein Team: „Super Leistung von den Mädels heute. Wir haben das Spiel von Beginn an kontrolliert, sind aber nie hektisch geworden, auch zu der Zeit, wo wir keine große Torgefahr entwickeln konnten. Die drei Punkte waren absolut verdient und wir können heute sehr zufrieden nach Hause fahren.“

Alle Infos zum Spiel