Skip to main content
09.02.2016 | Frauen Verein | erstellt von: Volker Köhn

Kooperationsvertrag mit den FCN-Profis

Neue schriftliche Vereinbarung regelt Zusammenarbeit

Vorsitzender Andreas Exner mit Vorstand Michael Meeske (v. l.)
Geschäftsführer Andreas Tschorn mit Vorstand Michael Meeske (v. l.)

Im Anschluss an die Delegiertenversammlung des 1. FC Nürnberg Dachvereins e. V. am Donnerstag, den 28. Januar 2016, schlossen der 1. FC Nürnberg Frauen- und Mädchenfußball e. V. und der Profifußballverein 1. FC Nürnberg VfL e. V. eine schon länger geplante Kooperationsvereinbarung.

Die Delegierten des 1. FCN Frauen- und Mädchenfußball e. V., der 1. Vorsitzende Andreas Exner sowie der Schatzmeister und Geschäftsführer Andreas Tschorn, tauschten sich in gewohnt angenehmer Atmosphäre mit Michael Meeske aus. Der kaufmännische Vorstand des 1. FCN VfL e. V. sagte nun auch schriftlich zu, dass die Frauen den Sportpark Valznerweiher inklusive des Max-Morlock-Platzes dauerhaft als Heimspielstätte nutzen dürfen.

Ebenso wurde schriftlich geregelt, dass beide Seiten die Gespräche zu den Möglichkeiten der gegenseitigen Kooperation bis hin zu einer Rückführung des 1. FCN Frauen- und Mädchenfußball e. V. in den 1. FCN VfL e. V. im Jahr 2016 intensivieren werden.

Schriftlich vereinbart wurde auch, dass der 1. FCN VfL den 1. FCN Frauen- und Mädchenfußball künftig in Fragen der Öffentlichkeitsarbeit und beim Beschaffen von Sportausrüstung in vielen Punkten unterstützen wird. So werden beispielsweise ab sofort auf fcn.de auch Inhalte zum Frauen- und Mädchenfußball veröffentlicht und im Grundig-Stadion werden die Heimspiele der Frauen am Valznerweiher beworben.