Skip to main content
10.09.2018 | Frauen | erstellt von: Christian Göbel

SC Freiburg II - 1. FC Nürnberg 0:3 (0:1)

Clubfrauen mit überzeugendem Auswärtssieg in Freiburg

Nach dem hart erkämpften Unentschieden der Vorwoche mussten die Clubfrauen am heutigen Sonntag zum zweiten von drei Auswärtsspielen in Folge antreten. Die Reise ging dabei zum 2. Liga-Absteiger SC Freiburg II.
Die Clubdamen übernahmen dabei nach Anstoß direkt die Initiative und kamen bereits nach wenigen Minuten zu den ersten guten Offensiv-Szenen. Es waren rund 30 Minuten gespielt, da kam der Club zu mehreren aussichtsreichen Standardsituationen und erhöhte somit den Druck auf die Gastgeberinnen. Eine dieser Standards führte dann auch zur verdienten 1:0-Halbzeitführung. So traf Nadine Nischler (1. Saisontor) nach einer Ecke von Jessica May per Kopf und verpasste in gleicher Situation nur 2 Minuten später einen weiteren Treffer. So ging es mit 1:0 für die Damen des 1. FC Nürnberg in die Pause.

Nach der Pause versuchte Freiburg kurz ihrerseits das Tempo zu verschärfen, doch nach einem Handspiel in der 53. Minute gab es Elfmeter für den Club. Anna Madl (1. Saisontor) verwandelte sicher zum richtungsweisenden 2:0. Nun wurde Freiburg endgültig offensiver und so öffneten sich Räume für die Clubberinnen. Zunächst verpasste Lisa Tietz (2. Saisontor) frei vor der Heimkeeperin, in der 75. Minute macht sie es dann besser und traf nach Vorlage von Hannah Fryer zum entscheidenden 3:0.
Dabei blieb es dann am Ende auch, so dass Trainer Osman Cankaya nach dem Spiel sehr zufrieden wirkte: "Tolle Leistung von den Mädels, endlich erkennt man mal unser Übergewicht auch am Ergebnis. Klar waren auch Standards zur richtigen Zeit dabei, aber wir haben auch gute Möglichkeiten ausgelassen. Unterm Strich geht das Ergebnis vollkommen in Ordnung. Kompliment an unsere Mädels, genau da müssen wir weitermachen!"

Alle Infos zum Spiel