Zum Hauptinhalt springen

SV Holzbach – 1. FC Nürnberg 0:4 (0:1)

Auswärtserfolg zum DFB-Pokal-Auftakt

Im Pflichtspiel der Saison 2019/20 trat das Team um Trainer Osman Cankaya in der ersten Runde des DFB-Pokals die Auswärtsreise zum SV Holzbach an. Vor 480 Zuschauern starteten beide Mannschaften engagiert in Begegnung. Der Gastgeber stellte geschickt die Räume in den Halbfeldern zu und versuchten durch schnelle Umschaltmomente Gefahr vor dem Nürnberger Tor zu entwickeln. Dabei profitierten sie anfangs oftmals auch von  vielen Ungenauigkeiten im Nürnberger Aufbauspiel und konnten zwei Einschussmöglichkeiten, sowie zwei weitere Eckbälle aber nicht gewinnbringend nutzen.

Auf der anderen Seite scheiterten im kurzen zeitlichen Abstand Mai und Lein an der gut aufgelegten Thiemann. Kurz vor dem Seitenwechsel nutzen die Nürnbergerinnen eine Standardsituation zur 0:1 Pausenführung: May zog bei einem Freistoß an der Strafraumkante scharf ab und Leinberger drückte gedankenschnell den von der Torhüterin abprallenden Ball über die Linie.

Der zweite Durchgang begann um einiges druckvoller von Nürnberger Seite. So dauerte es nicht lang, ehe die steil geschickte Mai die nötig Ruhe behielt und in der eins-gegen-eins Situation Thiemann per Lupfer überwand (57.‘). Auch am nächsten Erfolgserlebnis trug Mai großen Anteil: Nach Solo und Hereingabe über den rechten Flügel, verlängerte Fryer per Fuß zu Lein, die aus kurzer Distanz auf 0:3 erhöhte (70.‘). Den Schlusspunkte setzte Mai in der 87.‘ Minute, auf Vorarbeit von Ebert.

Bereits am kommenden Wochenende steht neben einem abschließenden Test gegen den SV Hegnach die Auslosung für die zweite DFB-Pokalrunde der Frauen an, ehe zum Auftakt am 18.08.2019 die Auswärtspartie beim SV Alberweiler im Terminplan steht.

Trainer Osman Cankaya zeigt sich zufrieden mit dem Pokalerfolg und blickt mit Zuversicht auf die kommenden Wochen: „Die ersten Pflichtspiele in einer neuen Saison sind immer eine Herausforderung. Gerade mit einem Pokalspiel vor großer Kulisse und gegen einen äußerst motivierten Gegner muss man extrem fokussiert an die Sache herangehen und mit aller Konsequenz auf das Erfolgserlebnis spielen. Das haben wir heute gut hinbekommen und uns mit dem Einzug in die zweite Runde belohnt. Auf uns warten noch ein paar Hausaufgaben bis zum Punktspielauftakt in Alberweiler, die können wir jetzt bestärkt abarbeiten. Wir sind überzeugt davon dass dieser Sieg der erste Schritt einer spannenden Saison war und freuen uns auf die nächsten Schritte.“