Zum Hauptinhalt springen

Verdiente drei Punkte beim 0:3 Auswärtssieg in Wolfsburg

Mit dem Spiel am Sonntag gegen die Wölfinnen wartete eine schwere Aufgabe, da Wolfsburg wichtige Punkte im Absteigskampf sammeln muss. Nach Anpfiff um 11:00 Uhr bot sich eine abwechslungsreiche Partie, in der die Clubfrauen die spielbestimmende Mannschaft war, die viel Ballbesitzfussball und schöne Kombinationen zeigte.  Kurz vor der Pause war es Nastassja Lein, die nach feiner Vorarbeit durch Luisa "Lu" Richert auf Reise geschickt wurde und nur durch ein Foul gestoppt werden konnte. Den Elfer schoss souverän Kerstin Bogenschütz zum 0:1 für die Clubfrauen. So ging es in die Halbzeitpause. Nach der Halbzeitpause erhöhten die Clubfrauen durch einen perfekten Konter vom eigenen Sechzehner auf  O:2 durch Nastassja "Nassi" Lein. Auch nach dem 0:2 blieben die Clubfrauen am Drücker, sie störten Wolfsburg früh beim Spielaufbau und zeigten variables Spiel.  Den Wölfinnen gelang es zwar  Chancen zu kreieren, die jedoch durch konsequente Abwehrarbeit vereitelt wurden. In der 57. Minute war es dann Nadja Burkard die zum 0:3 vollendete.  Nach einer Ecke, kurz vor Spielende gab es noch die Möglichkeit zum Anschlusstreffer für Wolfsburg. Lea Paulick konnte den Ball zunächst nicht richtig fassen, May aber klären.  In der 86. Minute war es dann Zeit für ein Comeback. Anna Wachal betrat nach Verletzungspause wieder den Rasen. Willkommen zurück auf dem Platz Anna. 

Mit einer tollen Teamleistung stehen die Clubfrauen nach dem erfolgreichen Wochenende mit einem verdienten Auswärtssieg bei Wolfsburg nun auf Tabellenplatz drei. Das bedeutet für das letzte Heimspiel der Saison am Sonntag, den 19.12. gegen die TSG Hoffenheim II eine gute Ausgangsposition vor der Winterpause und Nastassja Lein führt mit ihren 13 Treffern weiter die Liste der Torjägerinnen der 2. Liga an.