Zum Hauptinhalt springen

VfL Sindelfingen Ladies - 1. FC Nürnberg 0:3 (0:1)

Clubfrauen siegen nach Blitzstart

Das letzte Auswärtsspiel des Jahres führte die Damen des 1. FC Nürnbergs gestern zum VfL Sindelfingen Ladies und es ging blitzschnell los. Noch keine Minute war gespielt, da spielte Jessica May Leonie Vogel im Zentrum an. Vogel leitete mit einem Kontakt den Ball auf die Außenbahn zu Nastassja Lein (2. Saisontor) weiter. Diese nahm Tempo auf, umkurvte gleich zwei gegnerische Spielerinnnen und schob den Ball ins lange Eck an der Torhüterin zum frühen 1:0 vorbei.
Das frühe Tor kam den Cluberinnen entgegen und sie kontrollierten in der Folge das Spiel, ohne aber das Ergebnis früh weiter erhöhen zu können. So hatte Hanna Sauer bei der besten Chance Pech, dass ihr Abschluss knapp über die Latte streifte. Gegen Mitte der ersten Halbzeit wurden die Gastgeber aus Sindelfingen aktiver und kamen in der 30. Minute zu ihrer besten Chance, wo eine Stürmerin den Ball knapp am Pfosten vorbeisetzte. Beim Stand von 1:0 für den Club ging es in die Pause.

Und auch in der zweiten Halbzeit ging es direkt wieder schnell los. In der 48. Minute erhöhte erneut Nastassja Lein (3. Saisontor), die nach einem Ballgewinn von Luisa Richert wieder mit ihrem Tempo mehrere Spielerinnen stehen ließ, in den 16er ging und zum 2:0 abschloss. Die Clubfrauen kontrollierten nun die Partie, kamen zu weiteren guten Möglichkeiten, wobei sie aber nur noch einmal jubelten durften.
Franziska Mai kam in der 87. Minute auf der rechten Seite durch, legte ihn ins Zentrum zu Anna Wachal deren Abschluss wohl direkt den Weg ins Tor gefunden hätte, doch kam Lisa Tietz (6. Saisontor) mit der Hacke noch dran und brachte den Ball so sehenswert über die Linie zum 3:0-Endstand.
Trainer Osman Cankaya war nach dem Spiel unter dem Strich zufrieden: "Das haben wir heute über weite Strecken gut gemacht. Sindelfingen war besser und strukturierter als in der Hinrunde, trotzdem haben wir verschiedene Lösungen gefunden und am Ende sogar ein besseres Ergebnis erzielt. Ich hoffe nur, dass unsere verletzten und angeschlagenen Spielerinnen nun schnell wieder fit werden."

Alle Infos zum Spiel