Zum Hauptinhalt springen

Aktuelle News U23 - Detailansicht

Saisonstart der U23

Drei Fragen an Florian Hofmann

 

Wie lief die Vorbereitung und was habt ihr euch für die Runde vorgenommen?

Wir sind seit dem 16.07. wieder im Training. Die Vorbereitung lief trotz Urlaubszeit sehr ordentlich. Wir haben die Vorbereitung in mehreren Phasen unterteilt und konnten in allen Punkten uns verbessern, sind zwar noch lange nicht da, wo wir die Mannschaft haben wollen, aber die ersten wichtigen Schritte sind gemacht. Grundsätzlich steht der Ausbildungsgedanke an erster Stelle. Wir wollen die Mädels sportlich und auf persönlicher Ebene weiterentwickeln und sie näher an die erste Mannschaft heranführen. Wohin der Weg mit unserer jungen Mannschaft tabellarisch führt, werden wir sehen. Das bestimmen WIR ganz alleine mit unserem eigenen Handeln und Tun.

Welchen Fußball dürfen wir von der U23 erwarten?

Wir haben uns mit der Mannschaft zusammen ein neues System erarbeitet um flexibler und variabler zu sein. Das beinhaltet einen mutigen, frischen, offensiven Fußball mit extrem viel Laufarbeit. Wir wollen und müssen in jedem Spiel die Grundtugenden wie Kampf, Wille, Leidenschaft an den Tag legen um in unser Spiel zu kommen.

Was dürfen wir zum Auftakt erwarten, wie habt ihr den ersten Gegner eingeschätzt und wie lief final das Spiel?

Das ist eine sehr gute Frage. Die SpVgg Oberfranken Bayreuth hat zum Beginn der neuen Saison den Trainer gewechselt und somit war für uns ein wenig wie ein kleines Überraschungspaket. Bayreuth war schon immer ein sehr unangenehmer Gegner, der über den Kampf ins Spiel kam und eiskalt vor dem Tor war. Wir erwarten ein typisches enges, kampfbetontes Landesliga Spiel auf guten Niveau mit einem hoffentlich guten Ausgang für unsere Rot-Schwarzen Farben.
Was mir aber sehr wichtig ist und in diesem Punkt rückt der Fußball an letzte Stelle: Mein aufrichtiges Beileid dem kompletten Verein der SpVgg Oberfranken Bayreuth und der Familie von Toni Heinl, dem U19 Spieler, der bei einem tragischen Unfall im Urlaub sein Leben verlor.
Für das erste Pflichtspiel der neuen Saison war es für unsere junge Mannschaft ein ordentliches Spiel. Wir waren, aus meiner Sicht, klar die bessere Mannschaft und haben schlussendlich verdient gewonnen. Bayreuth stand in der ersten Halbzeit sehr tief und hat versucht durch Konter zum Erfolg zu kommen. Wir haben von Anfang die Spielkontrolle übernommen. Im Verlaufe der ersten Halbzeit konnten wir uns eine 2:0 Führung erarbeiten. Nach der Halbzeit wurde Bayreuth offensiver, mutiger. In den ersten 15 Minuten nach der Halbzeit waren wir etwas wacklig. Im Verlaufe der zweiten HZ das entscheidende 3:0 erzielt. Insgesamt war ich mit dem Auftritt zufrieden. Wir müssen im eigenen Ballbesitz ruhiger spielen und die Torchancen besser verwerten. Bei gefühlt 20 Torschüsse müssen mehr Tore fallen. Wie aber schon vorher erwähnt sind wir am Anfang der Entwicklung und dieser Prozess dauert an. Wir werden Schritt für Schritt gehen. In der Summe ein ordentlicher Auftritt zum Saisonauftakt.