Zum Hauptinhalt springen

News Archiv Detailansicht Frauen II

Vorschau auf die Spiele unserer Frauenteams am Wochenende

Trotz der Osterfeiertage ist Hochbetrieb bei den Frauenteams angesagt

Die 1. Frauenmannschaft des 1. FC Nürnberg muss am Osterwochenende gleich doppelt ran. Am Karsamstag tritt das Team zum Viertelfinale im DFB-Pokal auf bayerischer Landesebene beim Bayernliga-Zweiten SpVgg Eicha 1947 an. Kommen die Clubfrauen weiter, müssen sie am Freitag, den 1. Mai 2015, um 14 Uhr beim Sieger der Viertelfinalpartie SpVgg Greuther Fürth gegen den ETSV Würzburg 1928 II antreten. In den beiden anderen Begegnungen im Viertelfinale stehen sich der FC Stern München und die SpVgg Kaufbeuren sowie der TSV 1847 Schwaben Augsburg und der FFC Wacker München 99 gegenüber. Der FCN will den Wettbewerb natürlich wie im Vorjahr gerne für sich entscheiden, qualifiziert sich der bayerische Landespokalsieger doch für den DFB-Pokal in der kommenden Saison. "Wir wissen um die Stärken der Heimelf und müssen konsequent dagegenhalten", so Trainer Kevin Schmidt. "Bereits in der Sommervorbereitung spielten wir in Eicha. Es war ein Spiel mit wenig Glanz und es ging viel auf die Knochen", ergänzt Co-Trainer Christoph Birkmann. Anpfiff des Spiels ist um 15 Uhr im Waldstadion in Ahorn-Eicha. Jetzt Freunde einladen: www.facebook.com/events/363996800450885. Am Ostermontag steht dann in der Regionalliga Süd die lange Reise zum Tabellenvierten TSV Jahn 1891/07 Calden an. Das Hinspiel verlor der Club im September mit 0:1 (Foto), das Rückspiel wurde schon zweimal von den Hessen abgesagt. Sollten die Gastgeberinnen nicht ein drittes Mal absagen, wird es für die Mannschaft vom Valznerweiher kein einfaches Spiel. Trainer Kevin Schmidt: "Ich hoffe, dass wir uns im Pokal das Selbstvertrauen holen und wieder das Tor treffen. Dass das ein schweres Auswärtsspiel wird, steht auf einem anderen Papier. Chancenlos sind wir sicher nicht, doch wir müssen es zu 110 Prozent wollen." Anpfiff der Partie ist um 14 Uhr am Kaiserplatz in Calden. Jetzt Freunde einladen: www.facebook.com/events/803010706432461.

Die 2. Frauenmannschaft des 1. FC Nürnberg empfängt am Karsamstag in der Landesliga Bayern-Nord den Tabellensiebten SV Frensdorf 1929. Nach zwei vom Spielverlauf her gesehen unverdienten knappen Niederlagen gegen Abstiegskandidaten will das Team nun wieder punkten. Das Hinspiel in Oberfranken endete im September mit einem 2:2-Remis. Die Zweite geht personell sehr geschwächt in die Partie, mehrere Leistungsträgerinnen fehlen. Auch Trainer Marc Oechler befindet sich im Urlaub, Geschäftsführer Andreas Tschorn wird ihn an der Seitenlinie vertreten. Stürmerin Jessica Haas beteuert: "Wir bleiben trotz der zwei Niederlagen weiterhin motiviert. Wir alle wissen, dass das Heimspiel gegen Frensdorf keine leichte Partie wird. Trotzdem gehen wir mit positiven Gedanken auf den Platz, unterstützen uns gegenseitig und werden versuchen, unsere ersten drei Punkte in der Rückrunde zu holen." Anpfiff der Begegnung ist um 14 Uhr auf dem Kunstrasenplatz im Sportpark Valznerweiher. Jetzt Freunde einladen: www.facebook.com/events/756225597829638.

Die 3. Frauenmannschaft des 1. FC Nürnberg erwartet am Karsamstag in der Kreisliga Nürnberg-Frankenhöhe den Tabellenletzten TSV Sack 1957. Das Hinspiel im September gewann die Dritte deutlich mit 1:4. Mit einem Sieg würde das Team einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt tun. Trainer Maximilian Jahrsdörfer: "Die Niederlage von letzter Woche liegt noch immer schwer im Magen. Die Feiertage machen die Personalsituation nicht besser. Trotzdem müssen wir drei Punkte einfahren, egal wie." Co-Trainer Daniel Dillmann: "Nach der unglücklichen Niederlage im letzten Spiel müssen wir nun versuchen, so gut wie möglich in das Spiel gegen das Tabellenschlusslicht zu kommen. Ein früher Treffer wäre hierfür natürlich wahnsinnig wichtig, um auch wieder Selbstbewusstsein in die Mannschaft zu bringen. Nachdem wir doch einige Verletzte und krankheitsbedingte Ausfälle zu verkraften haben, dürfte es aber doch ein eher schwereres Spiel werden, mit aber hoffentlich doch dem glücklicheren Ende für uns." Spielerin Lena Böttcher ergänzt: "Das ist ein wichtiges Spiel. Trotz Spielerinnenmangel müssen wir uns alle zusammenraufen und die drei Punkte an den Valznerweiher holen." Anpfiff des Spiels ist um 16 Uhr auf dem Kunstrasenplatz der Sportanlage der Bertolt-Brecht-Schule. Jetzt Freunde einladen: www.facebook.com/events/1613378265544380.